US-Koalition tötet drei IS-Anführer in Syrien und im Irak

US-Koalition tötet drei IS-Anführer in Syrien und im Irak
US-Streitkräfte töten drei IS-Anführer in Syrien und im Irak (Symbolbild)
Durch einen Luftangriff der US-geführten Koalition sind in Syrien und im Irak drei Anführer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ getötet worden. Das gab das US-Zentralkommando (CENTCOM), das die Nahostregion kontrolliert, in einer Mitteilung bekannt. Die Tötung von ausländischen Anführern symbolisiere die Schwächung der IS-Fähigkeiten, heißt es im Statement.

Einer der Terroristen, Mustafa Gunes, der neue Kämpfer rekrutiert hat, wurde am 27. April im Viertel Mejadin in Syrien getötet. Dort kam auch Abu Asim al-Jazaeri am 11. Mai ums Leben, der ausländische Operationen der Terrormiliz vorbereitet hat. Ein weiterer IS-Anführer, Abu-Khattab al-Rawi, wurde am 18. Mai im Zuge eines Einsatzes nahe Al-Qa'im im Irak getötet.

Mehr lesen -Mutmaßlicher IS-Anwerber in russischer Teilrepublik Baschkortostan festgenommen

ForumVostok