Abgas-Manipulationen: Ermittlungen gegen Bosch

Abgas-Manipulationen: Ermittlungen gegen Bosch
Abgas-Manipulationen: Ermittlungen gegen Bosch
Im Zusammenhang mit den Betrugsermittlungen beim Autobauer Daimler läuft gegen den Zulieferer Bosch ebenfalls ein Verfahren. "Wir ermitteln auch im Fall Daimler gegen Bosch-Mitarbeiter wegen des Verdachts auf Beihilfe", sagte ein Sprecher der Stuttgarter Staatsanwaltschaft dem Handelsblatt (Freitag). Ein Bosch-Sprecher sagte der dpa: "Wir kooperieren mit den Behörden."

Der Autokonzern war Anfang der Woche wegen möglicher Abgas-Manipulationen bei Dieselwagen ins Visier der Justiz gerückt. Ein Großaufgebot an Ermittlern durchsuchte am Dienstag mehrere Daimler-Standorte in verschiedenen Bundesländern. Hintergrund ist ein Verdacht auf Betrug und verbotene Werbung.

Mehr lesen - Jetzt auch Fiat Chrysler? Klage der US-Regierung deutet neues "Dieselgate" an

Bosch macht als einer der weltweit wichtigsten Autozulieferer unter anderem mit seiner Dieseltechnik viel Geschäft. Daimler gehört zu den Großkunden - ebenso wie VW, wo im September 2015 die Abgas-Affäre begann. Seit Herbst 2015 prüft die Stuttgarter Staatsanwaltschaft im VW-Skandal auch gegen Bosch-Mitarbeiter den Verdacht auf Beihilfe zum Betrug. Das Daimler-Verfahren habe mit dem Fall aber nichts zu tun. (dpa)