Russische Sondereinsatzkräfte starten zweite Etappe der Übungen auf der Krim

Russische Sondereinsatzkräfte starten zweite Etappe der Übungen auf der Krim
Russische Sondereinsatzkräfte starten zweite Etappe der Übungen auf der Krim
Die Sondereinsatzkräfte des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB haben am Mittwoch die zweite Etappe des groß angelegten Manövers auf der Halbinsel Krim begonnen. Ziel der Übung sei, das Gebäude eines geschlossenen Ferienheimes in Jewpatorija von fiktiven Terroristen zu befreien. Am Manöver beteiligen sich unter anderem Scharfschützen und ein Militärhubschrauber.

Die Militärübungen starteten am 24. Mai und werden bis zum 29. Mail dauern. Daran nehmen etwa 2.000 Menschen teil. In der ersten Etappe mussten die Sondereinsatzkräfte eine fiktive bewaffnete Gruppe neutralisieren, sie Seeobjekte des Ölunternehmens „Tschernomorneftegas“ einnahmen.

Mehr lesen - Ukrainische Streitkräfte führen Militärübungen unweit der Krim durch

ForumVostok