Absprache Trumps mit Russland: Weißes Haus bestätigt Fehlen von Beweisen

Absprache Trumps mit Russland: Weißes Haus bestätigt Fehlen von Beweisen
Absprache Trumps mit Russland: Weißes Haus bestätigt Fehlen von Beweisen
Die heutigen Anhörungen im US-Senat und Repräsentantenhaus haben bestätigt, dass es keine geheime Absprache zwischen dem Wahlstab Donald Trumps und Russland gegeben hatte. Das meldet Reuters unter Berufung auf einen Sprecher des Weißen Hauses.

"Die Anhörungen am heutigen Morgen haben bewiesen, worüber wir schon lange sprechen: trotz der Ermittlung, die bereits ein Jahr lang andauert, gibt es bisher keine Beweise für eine Russland-Trump-Absprache", heißt es in der Mitteilung.

Ex-FBI-Chef wird Trumps Russland-Verstrickung untersuchen

Der amtierende US-Präsident Donald Trump habe nie Geheimquellen gefährdet.

Zuvor hatte der ehemalige CIA-Direktor John Brennan erklärt, dass sich eine geheime Absprache zwischen US-Präsident Donald Trump und russischen Beamten nicht bestätigen lasse.

ForumVostok
MAKS 2017