Litauen erhöht Höchstalter für Berufssoldaten

Litauen erhöht Höchstalter für Berufssoldaten
Litauen erhöht Höchstalter für Berufssoldaten
Angesichts von Personalmangel beim Militär hat das Parlament in Vilnius am Dienstag einstimmig die Altersgrenze bei Unteroffizieren und Offizieren auf 56 Jahre erhöht. Militärisches Fachpersonal kann bis zum Alter von 60 Jahren dienen. Militärseelsorger müssen mit 65 Jahren in den Zwangsruhestand.

Bislang lag das zugelassene Höchstalter etwa fünf Jahre niedriger. Meist beenden Offiziere ihre Militärlaufbahn allerdings bereits im Alter von 36 bis 45 Jahren, um wieder Fuß im zivilen Leben zu fassen. Nach Angaben des litauischen Verteidigungsministeriums gehören der regulären Armee zurzeit etwa 8.660 Soldaten an. Dazu kommen noch 4.640 Mitglieder der Freiwilligenarmee und 3.500 Wehrpflichtige. (dpa)

Mehr lesen - Deutscher Neo-Militarismus auf der Suche nach Finanzierung und Personal