Ein Toter bei Protesten im Königreich Bahrain

Ein Toter bei Protesten im Königreich Bahrain
Ein Toter bei Protesten im Königreich Bahrain (Archivbild)
Bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten ist im arabischen Königreich Bahrain mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Augenzeugen berichteten am Dienstag zudem von Verletzten. Die Sicherheitskräfte stürmten in dem Ort Al-Diras einen Protest gegen die Verurteilung eines Oppositionellen und setzten dabei Tränengas ein. Das bahrainische Innenministerium teilte mit, 50 gesuchte Personen seien festgenommen worden.

Der führende Oppositionelle und schiitische Geistliche Isa Kasim war am Sonntag zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Das Gericht ordnete zudem die Konfiszierung von umgerechnet etwa acht Millionen Euro an. Isa Kasim war illegales Sammeln von Geldern und Geldwäsche vorgeworfen worden. Nach dem Urteil kam es in dem Königreich zu mehreren Demonstrationen. Bereits im Zuge der arabischen Aufstände im Jahr 2011 war es im Inselstaat zu großen Protesten gekommen. (dpa)

Mehr lesen: Donald Trump trifft in Saudi-Arabien König von Bahrain

ForumVostok
MAKS 2017