Computerpanne auf der ISS erzwingt Außeneinsatz

Computerpanne auf der ISS erzwingt Außeneinsatz
Computerpanne auf der ISS erzwingt Außeneinsatz
Computerprobleme auf der Internationalen Raumstation ISS machen am Dienstag einen ungeplanten Außeneinsatz von zwei US-Astronauten notwendig. Nach Angaben der US-Weltraumbehörde Nasa sollen Kommandantin Peggy Whitson und ihr Kollege Jack Fischer gegen 14.00 Uhr MESZ für die Reparatur aus der Station aussteigen. Der Einsatz soll etwa zwei Stunden dauern.

Ein Computer hatte nach russischen Angaben am Samstag den Geist aufgegeben. Er steuert unter anderem einen japanischen Roboterarm, mit dem ab Dienstag eine Serie von 20 bis 25 Mini-Satelliten ausgesetzt werden sollte. Diese Aktion müsse verschoben werden, sagte ein Branchenvertreter der russischen Agentur Interfax. Vergangene Woche waren von der ISS bereits 17 kleine Satelliten in den offenen Weltraum gebracht worden.

Neben den beiden Amerikanern arbeiten derzeit der Franzose Thomas Pesquet sowie die Russen Oleg Nowizki und Fjodor Jurtschichin auf der ISS, die in etwa 400 Kilometer Entfernung um die Erde kreist. (dpa/rt deutsch)

Mehr lesen - US-Astronauten beginnen 200. Außeneinsatz an Raumstation ISS

ForumVostok
MAKS 2017