Schweden entthront Kanada und wird zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister

Schweden entthront Kanada und wird zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister
Schweden entthront Kanada und wird zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister
Schweden ist zum zehnten Mal Eishockey-Weltmeister. Am Sonntag entthronte das Team von Trainer Rikard Grönborg Titelverteidiger Kanada durch ein 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 1:0) nach einem Penaltyschießen im WM-Finale in Köln. Vor 17.363 Zuschauern in der nicht ausverkauften Arena schoss Nicklas Bäckström Schweden im dritten Anlauf nach 2003 und 2004 zum ersten WM-Endspielsieg gegen Kanada, das nach den Triumphen 2015 und 2016 den Titel-Hattrick damit verpassten.

Victor Hedman (40. Minute) für Schweden und Ryan O'Reilly (42.) für Kanada hatten in der regulären Spielzeit getroffen. Bronze ging wie im Vorjahr an Russland. Das russische Team entschied das Spiel um Rang 3 gegen Finnland mit 5:3 (1:0,3:1,1:2) und gewann zum vierten Mal in Folge eine WM-Medaille. (dpa/rt deutsch)

Mehr lesen -Sotschi: Während Lawrow Tillerson und Trump trifft, spielt der russische Präsident Eishockey