Nordkorea testet erneut Rakete

Nordkorea testet erneut Rakete
Nordkorea testet erneut Rakete (Archivbild)
Nordkorea hat nach Medienberichten erneut eine Rakete abgefeuert. Bei dem Flugkörper könne es sich um eine ballistische Rakete gehandelt haben, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Sonntag unter Berufung auf das Militär. Die Rakete eines zunächst noch nicht bestimmten Typs sei am Nachmittag (Ortszeit) im Westen des Landes gestartet und nach ungefähr 500 Kilometern abgestürzt.

Japans Verteidigungsministerium hat nach dem Start eine Tagung des Sicherheitsrates einberufen. Die Behörde ist gerade dabei, alle vorhandenen Informationen zu sammeln und zu analysieren. Nach Angaben des Fernsehsenders NHK soll das Projektil die ausschließliche Wirtschaftszone Japans nicht erreicht haben.  

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea den Test ballistischer Raketen. Erst am vergangenen Sonntag hatte das Land zu Testzwecken eine Mittelstreckenrakete in Richtung offenes Meer abgefeuert. Der Flugkörper flog etwa 700 Kilometer weit. Die US-Regierung warf Pjöngjang eine Provokation vor und drohte mit der Verschärfung der Sanktionen. (dpa) 

Mehr lesen:  Nordkoreas "neue ballistische Rakete, die fähig ist große und schwere Atomsprengköpfe zu tragen"

ForumVostok