Polizeikräfte töten in Ankara zwei mutmaßliche IS-Kämpfer

Polizeikräfte töten in Ankara zwei mutmaßliche IS-Kämpfer
Polizeikräfte töten in Ankara zwei mutmaßliche IS-Kämpfer
Die türkischen Sicherheitsbehörden haben nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu zwei mutmaßliche Kämpfer der Terrororganisation "Islamischer Staat" getötet. Die Operation fand am Sonntag in der Hauptstadt Ankara statt. Die Polizei bekam den Hinweis von einem zuvor in Istanbul verhafteten Terrorverdächtigen, der den Ermittlern die Adresse seiner Komplizen in Ankara nannte.

Bei der Festnahme leisteten die Extremisten Widerstand, indem sie das Feuer auf die Polizisten eröffneten. Im darauffolgenden Schusswechsel kamen die beiden IS-Anhänger ums Leben. In der Wohnung beschlagnahmen die Beamten Granaten, selbstgebaute Sprengsätze und andere Waffen.

Mehr lesen:  Umfragen: Mehrheit der Russen sieht Türkei wieder als Verbündeten und möchte engere Beziehungen

ForumVostok
MAKS 2017