Linke beantragt Besuch bei Soldaten im türkischen Konya

Linke beantragt Besuch bei Soldaten im türkischen Konya
Linke beantragt Besuch bei Soldaten im türkischen Konya
Die Linke hat im Bundestag einen Besuch des Verteidigungsausschusses bei den im türkischen Konya stationierten Bundeswehrsoldaten beantragt. In einer E-Mail an den Ausschussvorsitzenden Wolfgang Hellmich schlug der Linke-Obmann Alexander Neu vor, noch im Juni den Stützpunkt der NATO-Aufklärungsflugzeuge vom Typ Awacs zu besuchen. Sollte das Anliegen der Fraktion der Linken ablehnt werden, will Alexander Neu den Ersatzantrag auf Einzelreise nach Konya für den kommenden Juni stellen.

Am vergangenen Samstag hatte die Türkei den Obleuten des Verteidigungsausschusses einen Besuch bei den rund 260 deutschen Soldaten auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik untersagt. Die Bundesregierung drohte daraufhin mit einem Abzug der dort stationierten rund 260 Soldaten und Tornado-Aufklärungsflugzeuge. In Konya ist derzeit eines der insgesamt 16 Awacs-Flugzeuge der NATO stationiert. Manchmal sind es aber auch zwei. In der Regel besteht die Besatzung einer Maschine aus 16 Soldaten, etwa ein Drittel davon sind Deutsche. Ein Abzug dieser Soldaten könnte den Einsatz gegen die Terrororganisation "Islamischer Staat" gefährden.

Mehr lesen:Gabriel droht auch mit Abzug von Soldaten aus NATO-Verband in Türkei

ForumVostok