Ex-FBI-Chef James Comey zu Aussage vor Ausschuss bereit

Ex-FBI-Chef James Comey zu Aussage vor Ausschuss bereit
Ex-FBI-Chef James Comey zu Aussage vor Ausschuss bereit
Der von Präsident Donald Trump gefeuerte FBI-Chef James Comey hat sich bereit gezeigt, in einer öffentlichen Sitzung vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats auszusagen. Die Sitzung soll in dem Zeitraum nach dem 29. Mai, einem Feiertag, stattfinden. Das FBI ermittelt derzeit zu möglichen Verstrickungen zwischen Donald Trumps Wahlkampfteam und Vertretern Russlands.

"Ich hoffe, dass Comeys Aussage dabei helfen wird, einige der Fragen zu beantworten, die sich seit der Entlassung des Direktors durch den Präsidenten ergeben haben", erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses, der demokratische Senator Mark Warner. Donald Trump hatte James Comey in der vergangenen Woche überraschend entlassen. Der US-Präsident gab zunächst verschiedene Gründe für seine Entscheidung an. Später sagte er jedoch in einem Interview, er habe dabei "dieses Russland-Ding" mit im Kopf gehabt. (dpa)

Mehr lesen: Geheimdienstausschuss bittet FBI um Aufzeichnungen von Comey