Großauftrag in China: Rheinmetall liefert E-Auto-Teile für 100 Millionen Euro

Großauftrag in China: Rheinmetall liefert E-Auto-Teile für 100 Millionen Euro
Großauftrag in China: Rheinmetall liefert E-Auto-Teile für 100 Millionen Euro
Ein weltweit tätiger deutscher Automobilhersteller habe beim Rüstungs- und Autozulieferkonzern Rheinmetall Gehäuse für Elektromotoren von Autos bestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Auftrag für sieben Jahre habe ein Gesamtvolumen von 100 Millionen Euro. Der Produktionsstart für die Gehäuse aus Aluminium erfolge Mitte 2018. Die Komponenten sollen bei reinen Elektrofahrzeugen verschiedener Pkw-Modelle zum Einsatz kommen. Sie seien exklusiv für den chinesischen Markt bestimmt.

Autos mit Hybridantrieben und E-Autos werden auch in Europa immer beliebter. Die Zahl der Neuzulassungen von hybriden Wagen stieg im ersten Quartal um 61,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie der europäische Autoverband Acea mitteilte. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wurden 111.006 Hybridautos in der Europäischen Union zugelassen. Der Anteil am Gesamtmarkt bleibt dennoch bislang überschaubar: Insgesamt wurden im ersten Quartal rund 4,14 Millionen Neuwagen registriert. Elektroautos legten um 29,9 Prozent auf 47.196 Neuzulassungen zu. Der Absatz von Wagen, die mit Propangas oder Erdgas fahren, stieg nach stockender Nachfrage im Vorjahr nur um 10,4 Prozent auf 54.743 Fahrzeuge. (dpa)

Mehr lesen - Hybridautos legen in Europa kräftig zu

ForumVostok
MAKS 2017