Mindestens 27 Verletzte bei Hauseinsturz in Sri Lanka

Mindestens 27 Verletzte bei Hauseinsturz in Sri Lanka
Mindestens 27 Verletzte bei Hauseinsturz in Sri Lanka
Beim Einsturz eines mehrstöckigen Gebäudes für Hochzeitsempfänge sind in Sri Lanka mindestens 27 Menschen verletzt worden. Polizisten und Soldaten suchten in den Trümmern in der Hauptstadt Colombo am Donnerstag nach weiteren Überlebenden, wie die Behörden mitteilten. Drei Menschen wurden nach Angaben von Bauarbeitern verschüttet.

Die Arbeiter hatten sich gerade an dem fünfstöckigen Gebäude in dem Viertel Wellawatta befunden, als das Haus in sich zusammenbrach. Der Bau war als Empfangshalle für Hochzeiten genutzt worden, hatte allerdings schon zuvor Anzeichen von Rissen aufgewiesen. Die Polizei ermittelt nun, ob der Hauseigentümer möglicherweise Bauauflagen der örtlichen Behörden nicht nachkam. (dpa/rt deutsch)