UN-Chef Guterres: EU muss Führung in Flüchtlingskrise übernehmen

UN-Chef Guterres: EU muss Führung in Flüchtlingskrise übernehmen
UN-Chef Guterres: EU muss Führung in Flüchtlingskrise übernehmen
Der Generalsekretär der Vereinten Nationen hat die Europäische Union aufgefordert, eine Führungsrolle bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise einzunehmen. Es brauche mehr Möglichkeiten für eine legale Migration und eine bessere Kooperation zwischen Herkunfts-, Transit- und Zielländern, sagte António Guterres am Mittwoch in Straßburg vor dem EU-Parlament: "Die Europäische Union muss im Zentrum dieses Dialogs stehen."

In ihren Bemühungen, Konflikte zu lösen und Frieden zu schaffen, seien die Vereinten Nationen auf die Europäische Union angewiesen. "Ein starkes und vereintes Europa ist eine absolute und fundamentale Säule für starke und effektive Vereinte Nationen", sagte Guterres. Um Menschenrechte auf der Welt durchzusetzen, brauche es moralische Autorität. Diese sei in der jüngsten Flüchtlingskrise untergraben worden. Es sei deshalb wichtig, "nicht parteiisch" zu sein und keine "doppelten Standards" zu haben.

Griechenland: Erneute Festnahmen der Flüchtlinge wegen gefälschter Pässe

ForumVostok
MAKS 2017