Vier Wochen nach Anschlag auf Champs-Élysées – ein Verdächtiger festgenommen

Vier Wochen nach Anschlag auf Champs-Élysées – ein Verdächtiger festgenommen
Vier Wochen nach Anschlag auf Champs-Élysées – ein Verdächtiger festgenommen
Die Ermittler in Paris haben am Montag einen Verdächtigen in Gewahrsam genommen, der in den blutigen Terroranschlag auf der Pariser Prachtstraße Champs-Elysées vom 20. April verwickelt sein soll. Sie wollten wissen, wie der Angreifer an seine Waffe gekommen sei. Die Regionalzeitung «Le Parisien» berichtete von insgesamt drei Anti-Terroraktionen, eine davon nordöstlich von Paris.

Am 20. April gegen 21:00 Uhr fielen Schüsse auf den Champs-Élysées in Paris. Der 39-jährige Täter war mit einer automatisierten Waffe ausgerüstet und schoss auf einen Mannschaftswagen der Polizei. Er tötete einen Polizisten und verletzte zwei weitere sowie eine deutsche Passantin. Der Angreifer wurde erschossen. Die Terrororganisation "Islamischer Staat" bekannte sich zum Anschlag durch sein Sprachrohr Amak.

Mehr lesen - Frankreich: Wird der Terror zum Normalzustand?

ForumVostok