icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ukraine erweitert Sanktionen gegen Russland – Große IT-Unternehmen betroffen

Ukraine erweitert Sanktionen gegen Russland – Große IT-Unternehmen betroffen
Ukraine erweitert Sanktionen gegen Russland – Große IT-Unternehmen betroffen
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat den Erlass des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine unterzeichnet, der die antirussischen Sanktionen erweitert. Auf die Sanktionsliste gerieten insgesamt 1.228 Privatpersonen sowie 468 Rechtspersonen. Die Einschränkungen sind ein Jahr gültig.

Außerdem wurden Sanktionen gegen die russischen Sozialnetzwerke Vkontakte und Odnoklassniki eingeführt. Das teilte der Pressedienst des ukrainischen Staatschefs bekannt. Die Liste ergänzten unter anderem solche russische IT-Riesen wie Yandex, Mail.ru, ABBYY und 1C sowie Fernsehsender REN TV, NTV PLUS, RBK, Swesda, TVZ, TNT und die Agentur "Rossija Sewodnja", zu der auch Sputnik gehört.

US-Senat plant keine neuen Sanktionen gegen Russland

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen