Merkel und Macron zur Änderung von EU-Verträgen bereit

Merkel und Macron zur Änderung von EU-Verträgen bereit
Merkel und Macron zur Änderung von EU-Verträgen bereit
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der neue französische Staatspräsident Emmanuel Macron sind dazu bereit, zur Modernisierung der Europäischen Union auch bestehende Verträge zu ändern. Insofern kündigten sie am Montag einen gemeinsamen Fahrplan ("Road Map") für Reformen in der EU und der Eurozone an. "Wenn wir sagen können, warum, wozu, was die Sinnhaftigkeit ist, wird Deutschland jedenfalls dazu bereit sein", sagte Merkel. Auch Macron betonte: "Für uns gibt es hier keinerlei Tabu."

Die beiden Staatschefs einigten sich darauf, dass die bilaterale deutsch-französische Zusammenarbeit weiterentwickelt werden soll, mit der Unterstützung des Deutsch-Französischen Ministerrates. Dieser wird im Juli nach Abschluss der Parlamentswahlen in Frankreich tagen. Ebenso betonten Merkel und Macron, dass die aktuellen Projekte ausgebaut werden, was der Kooperation beider Länder einen neuen Impuls geben könne. (rt deutsch/dpa)

Live aus Berlin: Pressekonferenz mit Merkel und neuem französischen Präsidenten Macron