Fünf afghanische Kinder sterben bei Angriff auf Spielplatz

Fünf afghanische Kinder sterben bei Angriff auf Spielplatz
Fünf afghanische Kinder sterben bei Angriff auf Spielplatz (Archivbild)
Bei einem Angriff mit Mörsergranaten auf einen Spielplatz sind in Afghanistan fünf Kinder getötet worden. Zwei weitere Kinder wurden bei der Attacke verletzt. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag in der östlichen Provinz Laghman. Die Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren spielten nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur zwischen Wohnhäusern in der Provinzhauptstadt Mehtarlam.

In Laghman liefern sich Taliban-Kämpfer und Sicherheitskräfte seit Monaten heftige Gefechte. Nach UN-Angaben sollen in Afghanistan allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres 210 Kinder getötet worden sein. Die Situation in dem zentralasiatischen Staat spitzt sich in letzter Zeit wesentlich zu, nachdem die NATO ihren Kampfeinsatz Ende 2014 offiziell beendet und die meisten Truppen abgezogen hat. Die radikale Gruppierung Taliban kontrolliert größere Landwirtschaftsgebiete. Vor kurzem hat die Bewegung ihre alljährliche Frühlingsoffensive angekündigt.

Ein britischer NATO-Soldat in Afghanistan