Tote und Verletzte bei neuen Zwischenfällen an Grenze in Kaschmir

Tote und Verletzte bei neuen Zwischenfällen an Grenze in Kaschmir
Tote und Verletzte bei neuen Zwischenfällen an Grenze in Kaschmir (Archivbild)
In der zwischen Indien und Pakistan umstrittenen Himalaja-Region Kaschmir sind bei neuen Zwischenfällen an der Grenze mindestens zwei Zivilisten getötet worden. Die pakistanische Armee habe über die Grenze hinweg indische Stellungen und Dörfer beschossen und einen Vater sowie seine Tochter tödlich getroffen, teilte ein Sprecher der indischen Polizei in Rajouri am Samstag mit. Drei Einwohner seien verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Dieser neue Zwischenfall an der Grenze könnte die Spannungen zwischen Indien und Pakistan um Kaschmir weiter erhöhen. Der Konflikt in der Region geht in die 1940er Jahre zurück. Seitdem die Weltgemeinschaft Indien und Pakistan im Jahr 1947 als unabhängige Staaten anerkannt hat, kommt es immer wieder zu Spannungen. Indien, Pakistan und China erheben jeweils Ansprüche auf Teile des umstrittenen Territoriums. (dpa)

Soldaten präsentieren pakistanische Al-Khalid-Tanker während einer Militärparade in Islamabad; Pakistan, 23. März 2017.

ForumVostok
MAKS 2017