Moskauer U-Bahn wird zur Bühne für Oper nach Tolkiens Werk

Moskauer U-Bahn wird zur Bühne für Oper nach Tolkiens Werk
Moskauer U-Bahn wird zur Bühne für Oper nach Tolkiens Werk
Anlässlich des 82. Jahrestages der Moskauer Metro ist in der Nacht zum 13. Mai in der U-Bahn-Station Delowoi Zentr eine Oper nach dem Werk von J. R. R. Tolkien aufgeführt worden. Das Silmarillion erklang in der Elfensprache Quenya. Zu der Aufführung wurden 500 Menschen eingeladen. Die Zuschauer waren Mitarbeiter der Moskauer Metro und Gewinner von Wettbewerben, die die U-Bahn-Leitung in sozialen Netzwerken ausgeschrieben hatte.

Die Oper wurde außerdem auf der offiziellen Webseite der Stadtverwaltung von Moskau übertragen. Die Live-Übertragung schauten sich Tausende Menschen an.  An der Inszenierung beteiligten sich der Akademische Chor der Russischen Staatlichen Geisteswissenschaftlichen Universität und das Präsidialorchester der Russischen Föderation. Solche nächtlichen Musikkonzerte in der Moskauer U-Bahn sind bereits Tradition. (RIA Nowosti)

ForumVostok
MAKS 2017