Haftstrafe von 16 Jahren für Ex-"Costa Concordia"-Kapitän Schettino bestätigt

Haftstrafe von 16 Jahren für Ex-"Costa Concordia"-Kapitän Schettino bestätigt
Kreuzfahrtschiff «Costa Concordia» (Archivbild)
Der Ex-Kapitän der «Costa Concordia» muss mehr als fünf Jahre nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffs doch ins Gefängnis. Die Richter des Kassationsgerichts in Rom bestätigten am Freitag im Berufungsprozess ein Urteil, das 16 Jahre Haft für Francesco Schettino vorsieht, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Er sei bereits in dem römischen Gefängnis Rebibbia, sagte sein Anwalt, Saverio Senese, zu Reportern.

Ferner bemerkte er, man wolle die Urteilsbegründung abwarten und nicht ausschließen, vor den Europäischen Gerichtshof zu ziehen. Die Richter am höchsten Gericht des Landes haben das Urteil geprüft, das eine Haftstrafe von 16 Jahren und einem Monat wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung für den 56-Jährigen vorsieht. Mehr als fünf Jahre nach der Tragödie vor der toskanischen Küste im Januar 2012 mit 32 Todesopfern wurde entscheiden, ob Francesco Schettino ins Gefängnis muss oder vorerst weiterhin auf freiem Fuß bleibt. (dpa)

ForumVostok