icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Merkel: Deutschland und Frankreich entwickeln sich auseinander, aber nicht weil Deutsche besser sind

Merkel: Deutschland und Frankreich entwickeln sich auseinander, aber nicht weil Deutsche besser sind
Merkel: Deutschlands und Frankreichs Wirtschaftsanstieg liegt nicht daran, dass Deutsche besser sind
Dass Deutschland und Frankreich sich im Laufe ihrer Wirtschaftsentwicklung voneinander entfernen, kann nicht damit begründet werden, "dass die Deutschen besser sind". Dies erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Düsseldorfer "Ständehaus-Treff" der "Rheinischen Post". Für sie sei es auch problematisch zu sagen, dass Deutschland Frankreich helfen müsse, zitiert die „Welt“ die CDU-Politikerin.

„Ich würde gerne mit Emmanuel Macron Konzepte (für den Arbeitsmarkt) entwickeln, die schnell Menschen Hoffnung bringen, die keine Arbeit haben“, so Merkel. „Deutschland wird es auf Dauer nur gut gehen, wenn es auch Europa gut geht.“ Die Bundeskanzlerin erklärte sich auch bereit, mit Macron Reformen voranzubringen, die kurzfristig den Arbeitsmarkt verbessern würden.

Der für seine westskeptischen Positionen bekannte Außenpolitiker Alexej Puschkow.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen