Saudi-Arabien stellt beinahe 68 Millionen US-Dollar für Trumps Besuch bereit

Saudi-Arabien stellt beinahe 68 Millionen US-Dollar für Trumps Besuch bereit
Saudi-Arabien stellt beinahe 68 Millionen US-Dollar für Trumps Besuch bereit
Das Königreich Saudi-Arabien bereitet sich mittlerweile zum königlichen Empfang des US-Präsidenten Donald Trump bei seinem bevorstehenden Besuch vor. Dessen Kosten belaufen sich auf 257 Millionen Riyal (etwa 68 Millionen US-Dollar). Das geht es aus den von Al-Masdar News geleakten Dokumenten hervor. Somit soll dieser Empfang zum umfangreichsten in der Geschichte des Landes werden. Der Beginn der Visite wurde auf den 19. Mai angesetzt.

Am 3. Mai hatte der amerikanische Außenminister gegenüber seinen Mitarbeitern die Grundlinien der neuen Außenpolitik vorgestellt. Tillerson kündigte an, wirtschaftliche und sicherheitspolitische Erwägungen offener in den Vordergrund zu stellen. Zuerst räumte der ehemalige Exxon-Chef mit falschen Erwartungen auf: "America First" bedeute keinen Schritt in Richtung einer isolationistischen Außenpolitik, so Tillerson, sondern dass die Beziehungen der USA zur Welt neu bewertet werden. In den vergangenen 20 Jahren hätten Amerikaner "nur eine Art von verlorenem Weg“ hinterlassen. Allerdings, legte Tillerson nahe, habe die US-Außenpolitik damit viele Chancen vergeben, die sich nach dem Ende der alten Ost-West-Konfrontation eröffnet hätten.

US-Außenminister Rex Tillerson bei seiner Rede vor Angestellten des Außenministeriums in Washington, 3. May 2017.

ForumVostok