Italienische Polizei sprengt Schlepperring

Italienische Polizei sprengt Schlepperring
Italienische Polizei sprengt Schlepperring
Die italienische Polizei hat einen somalischen Schlepperring zerschlagen, der Migranten über Italien in andere EU-Staaten geschleust haben soll. Die Bande habe Migranten aus Aufnahmelagern auf Sizilien und auf dem süditalienischen Festland mit falschen Papieren versorgt und ihnen die Reise durch das Schengengebiet ermöglicht, sagte der zuständige Polizeibeamte in Bari, Annino Gargano, der Deutschen Presse-Agentur. Ziele seien Deutschland, Frankreich, Schweden, aber auch die Schweiz gewesen.

Die Polizei fasste demnach vier Männer in den süditalienischen Städten Bari und Catania. Gegen drei von ihnen wurde die Untersuchungshaft verhängt, einer steht unter Hausarrest. Eine Frau, die bereits in Salerno in Untersuchungshaft saß, erhielt zusätzlich einen Arrestbefehl. Für zehn weitere Männer, die nun auf der Flucht sind, wurden europaweite Haftbefehle ausgestellt. Gegen sie wird unter anderen wegen Beihilfe zur illegalen Migration und Bestechlichkeit ermittelt.

Polizei nimmt mehrere Schleuser in Griechenland fest

ForumVostok
MAKS 2017