Österreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt zurück

Österreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt zurück
Österreichs Vizekanzler Mitterlehner tritt zurück
Österreichs Vizekanzler und Parteichef der christdemokratischen ÖVP, Reinhold Mitterlehner, hat seinen Rückzug von allen Ämtern angekündigt. "Ich finde, es ist genug", sagte der 61-Jährige am Mittwoch in Wien. Mitterlehner war innerhalb seiner Partei zuletzt stark unter Druck geraten.

Die ÖVP ist seit 2007 als Juniorpartner gemeinsam mit den Sozialdemokraten unter Bundeskanzler Christian Kern in einer Koalition. Zuvor hatte es bereits von 1986 bis 2000 eine Große Koalition gegeben.

Innerhalb der Regierung gab es zuletzt große Querelen. Mit dem Schritt Mitterlehners, der erst im November 2014 das Amt des ÖVP-Parteichefs übernommen hatte, gelten Neuwahlen vor dem regulären Termin im Herbst 2018 als wahrscheinlich. Als möglicher Nachfolger Mitterlehners wird seit langem Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz gehandelt. (rt deutsch/dpa)

Österreichs Kanzler Christian Kern (R).