Erste schwarze Abgeordnete in australischem Parlament

Erste schwarze Abgeordnete in australischem Parlament
Australiens Bevölkerung ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gewachsen. Allein zwischen 1990 und 2010 um rund fünf Millionen.
Australien hat erstmals eine schwarze Abgeordnete in seinem Parlament. Die gebürtige Kenianerin Lucy Gichuhi (54) leistete am Dienstag im Senat, dem australischen Oberhaus, in Canberra ihren Eid auf die Verfassung.

Die Politikerin der Partei Family First (Familie zuerst) übernahm den Sitz eines Senators, der vor sechs Monaten ausgeschieden war.

Die studierte Anwältin war im Jahr 1999 zusammen mit ihrem Ehemann nach Australien eingewandert. Die australische Staatsbürgerschaft hat sie seit 2001. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die neue Senatorin:

Australische Regierung: Terroristen nutzen Geschenkkarten

Ich fühle mich geehrt und bin gerührt, heute als erste Person schwarzafrikanischer Abstammung im australischen Parlament vereidigt worden zu sein.

Australien gehört zu den klassischen Einwanderungsländern. Afrikaner machen aber nur einen geringen Teil der Immigranten aus.

(rt deutsch/dpa)

ForumVostok
MAKS 2017