Großeinsatz in Paris: Polizei evakuierte Nordbahnhof

Großeinsatz in Paris: Polizei evakuierte Nordbahnhof
Gegen zwei Uhr in der Nacht war der Einsatz wieder beendet.
Am frühen Morgen gab es einen riesigen Polizeieinsatz in Paris: Europas größter Bahnhof, der Gare du Nord, ist heute Nacht vorübergehend evakuiert worden. Die Polizei begründete den Einsatz mit nicht näher erläuterten „Überprüfungen“.

Medienberichten zufolge wurde der Nordbahnhof von bewaffneten Polizisten evakuiert und großräumig abgesperrt.Um kurz vor 2 Uhr morgens erklärte die Polizei den Einsatz für beendet, „die Rückkehr zum Normalzustand“ habe begonnen.

Nach Informationen der Zeitung „Le Parisien“ hing die Evakuierung mit der Suche nach drei Männern zusammen, die als gefährlich gelten. Ein Augenzeuge habe der Polizei gemeldet, dass er die Männer in einem Zug erkannt haben will. Daraufhin sei der aus Valenciennes kommende TGV mit 211 Menschen an Bord geräumt worden. Der ursprüngliche Hinweis auf die Verdächtigen sei am Freitag von den Behörden eines Partnerlands gekommen, berichtete das Blatt. Der Sender BFMTV berichtete, es habe keine Festnahmen gegeben.

ForumVostok
MAKS 2017