FIFA: Vergabe der Fußball-WM im Eilverfahren erwartet

FIFA: Vergabe der Fußball-WM im Eilverfahren erwartet
Mexikos Alfredo Talavera feiert ein Tor seines Teamkollegen Miguel Layun während eines Spiels gegen die USA; 11. November 2016.
Am Donnerstag plant die FIFA die Fußball-WM 2026 im Eilverfahren an Kanada, die USA und Mexiko zu vergeben. Deren gemeinsame Bewerbung war am 10. April eingegangen. Damit rückt der Verband von seinen Plänen ab, die Vergabe erst 2020 festzulegen. Die WM 2026 soll erstmals mit 48 statt wie derzeit 32 Mannschaften stattfinden.

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Ratsmitglied zur Entscheidung der FIFA und der gemeinsamen Bewerbung der USA, Mexikos und Kanadas:

Ich habe durchaus Sympathie für die Bewerbung der drei Verbände und denke auch, dass sie am Ende sehr gute Chancen haben wird. Aber im Interesse von Good Governance sollte überlegt werden, ob eine Vorfestlegung wirklich klug ist oder an einem geregelten Bewerbungsverfahren festgehalten werden sollte.

Für den 9. Mai ist eine Tagung der FIFA in Bahrain angesetzt. Auf diese folgt ein Kongress am 11. Mai, bei welchem die Entscheidung im Eil-Verfahren zu erwarten ist. Im Jahr 2018 wird die WM in Russland stattfinden, 2022 in Katar. 

ForumVostok