Oppositionelle Kundgebung in Moskau versammelt rund 1.000 Protestler

Oppositionelle Kundgebung in Moskau versammelt rund 1.000 Protestler
Oppositionelle Kundgebung in Moskau versammelt rund 1.000 Protestler
Am Samstag hat in der russischen Hauptstadt Moskau eine Kundgebung anlässlich des 5. Jahrestages der Proteste auf dem Bolotnaja-Platz stattgefunden. Die Aktion verlief unter dem Motto "Für ein Russland ohne Willkür und Repressalien". Sie wurde von den Stadtbehörden genehmigt und mit der Polizei abgestimmt. Nach Angaben der Ordnungshüter sollen sich daran ungefähr 1.000 Menschen beteiligt haben.

Der Sacharow-Prospekt, wo die oppositionelle Kundgebung stattfand, wurde für den Straßenverkehr gesperrt. Die Polizei verschärfte die Sicherheitsmaßnahmen. Unter den Teilnehmern der Veranstaltung waren Mitglieder unterschiedlicher politischer Organisationen und Bewegungen zu sehen. Bei den Unruhen am 6. Mai 2012 auf dem Bolotnaja-Platz in Moskau hatten Dutzende Menschen Verletzungen erlitten. Mehr als 400 wurden in Gewahrsam genommen.

Gewerkschaften versammeln 130.000 Menschen zu Mai-Demo in Moskau