Russland verteilt in Syrien mehr als vier Tonnen humanitäre Hilfe

Russland verteilt in Syrien mehr als vier Tonnen humanitäre Hilfe
Russland verteilt in Syrien mehr als vier Tonnen humanitäre Hilfe
Russische Armeeangehörige haben in den vergangenen 24 Stunden mehr als vier Tonnen Hilfsgüter an die Bevölkerung der syrischen Gouvernements Aleppo und Dera überreicht. Insgesamt wurde bei sieben humanitären Aktionen 1.350 Syrern geholfen. Weitere 21 Tonnen Lebensmittel warf die russische Luftwaffe im Auftrag der Vereinten Nationen über der von der Terrormiliz "Islamischer Staat" belagerten Stadt Deir ez-Zor ab.

Inzwischen beginnen die Behörden der nordsyrischen Metropole Aleppo, die im Auffanglager Dschibrin untergebrachten Flüchtlinge zurück in ihre Heimtatdörfer zu befördern. Demnächst sollen rund 12.000 Menschen wieder in mehrere befreite Ortschaften am Euphrat zurückkehren. Die Behörden versprechen den vor dem IS geflüchteten Bauern, bei dem Aufbau deren Landwirtschaftsbetriebe zu helfen.

Russischer Generalstab: Selbstmordattentäter mit zehn Kilo Sprengstoff in Syrien neutralisiert

ForumVostok
MAKS 2017