Russlands Militärbehörde wirft Pentagon Obsession mit dem Kalten Krieg gegen Russland vor

Russlands Militärbehörde wirft Pentagon Obsession mit dem Kalten Krieg gegen Russland vor
Russlands Militärbehörde wirft dem Pentagon eine Obsession mit dem Kalten Krieg gegen Russland vor
Der offizielle Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, hat dem Pentagon eine Obsession mit dem Kalten Krieg gegen Russland vorgeworfen. Somit kommentierte er die jüngste Aussage des Chefs des US-Kommandos für Spezialoperationen (USSOCOM), General Raymond Thomas, wonach Russland eine der fünf Hauptgefahren für die USA sei. Igor Konaschenkow zufolge sei die Borniertheit einzelner US-Generale, die die tatsächlichen Gefahren verkennen, kein Wunder.

„Wir werden oft gefragt, wodurch sich die Offiziere des russischen Kommandos für Spezialoperationen von ihren US-Kollegen unterscheiden. Wir unterstreichen immer, dass die wichtigsten Eigenschaften der russischen Offiziere Verstand und Entschlossenheit sind. Die Aussage von General Thomas lässt nun darauf schließen, dass das Pentagon andere Kriterien für das USSOCOM-Personal aufstellt“, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau.

Erster US-Soldat seit 1993 bei Einsatz in Somalia getötet