Pentagon: Syrien-Einsatz nicht durch Schutzzonen beeinträchtigt

Pentagon: Syrien-Einsatz nicht durch Schutzzonen beeinträchtigt
Pentagon: Kampf gegen IS nicht durch Zufluchtszonen beeinträchtigt
Nach Darstellung des Pentagons wird der Kampf des US-Militärs nicht durch die geplanten Schutzzonen beeinträchtigt. Die Zonen erstreckten sich nicht über Gebiete, in denen die Terrormiliz "Islamischer Staat" aktiv sei, sagte Pentagon-Sprecher Jeff Davis am Freitag in Washington. "Unsere Operationen konzentrieren sich auf den IS, der sich weiter östlich befindet", erklärte er. "Wir haben unsere Mission in keiner Weise geändert".

Russland, die Türkei und der Iran hatten sich am Donnerstag auf die Einrichtung von vier Schutzzonen in Syrien geeinigt. Dort sollen ab Freitag 23.00 Uhr MEZ, die Waffen schweigen.

Russland erklärte, der Luftraum über den Zonen sei auch für Kampfjets der USA und der internationalen Anti-IS-Koalition geschlossen. Die Schutzzonen sollen zunächst für sechs Monate eingerichtet werden, mit der Option auf Verlängerung. (dpa, rt deutsch)

Vize-Verteidigungsminister Russlands: Memorandum zu Syrien ermöglicht Ende des Bürgerkrieges

Trends: # Krieg in Syrien