200 Häftlinge in Indonesien ausgebrochen

200 Häftlinge in Indonesien ausgebrochen
200 Häftlinge in Indonesien ausgebrochen
Auf der indonesischen Insel Sumatra sind etwa 200 Häftlinge aus einem Gefängnis ausgebrochen. Binnen weniger Stunden konnten Beamte am Freitag aber mindestens 120 der geflohenen Insassen aufspüren. Das meldete die Polizei in der östlichen Provinz Riau.

Häftlinge des Gefängnisses Sialang Bungkuk hatten den Angaben zufolge zunächst gegen Überbelegung sowie schlechte Wasserqualität und Erpressung in der Anstalt protestiert, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Anschließend hätten sie das Wachpersonal überwältigt und das Tor gewaltsam geöffnet. Die meisten Geflohenen saßen wegen Drogen und allgemeiner Kriminalität ein.

Rund 200 Häftlinge aus brasilianischem Gefängnis geflüchtet