35 Tote und über 700 Verletzte nach einem Monat Protest in Venezuela

35 Tote und über 700 Verletzte nach einem Monat Protest in Venezuela
35 Tote und über 700 Verletzte nach einem Monat Protest in Venezuela
Seit dem 4. April sind in Venezuela bei diversen Protestveranstaltungen 35 Menschen umgekommen und 717 weitere wurden verletzt. Unter den Toten sind vier Minderjährige, ein Polizist und ein Soldat. Am blutigsten waren die Zusammenstöße in der Hauptstadt Caracas, die insgesamt 18 Menschenleben forderten. Verhaftet wurden dabei nur 152 Personen.

Seit einem Monat eskaliert die Situation in Venezuela. Es kam fast täglich zu schweren gewalttätigen Ausschreitungen. Dabei entstand in mehreren Städten Sachschaden in Millionenhöhe. Marodierende Banden greifen sogar Kinderkrankenhäuser an, ganze Landstriche ersticken in Gewalt und Gesetzlosigkeit. Vieles erinnert an die Revolte im Jahr 2014.

Venezuelas Regierung hebt Mindestlohn an

ForumVostok