Deutsches Geschoss aus dem Zweiten Weltkrieg in Sankt Petersburg entschärft

Deutsches Geschoss aus dem Zweiten Weltkrieg in Sankt Petersburg entschärft
Deutsches Geschoss aus dem Zweiten Weltkrieg in Sankt Petersburg entschärft
Am Mittwoch ist in Sankt Petersburg ein deutsches Geschoss mit einem Durchmesser von 240 mm entschärft worden. Das teilte der Pressedienst des russischen Westlichen Militärbezirks gegenüber der Nachrichtenagentur Interfax mit. Entdeckt wurde das Geschoss 900 Meter entfernt von einer Tankstelle im Stadtteil Tosnenskij.

Das Gewicht des Geschosses macht 200 Kilogramm aus. Es wurde sofort zu einem Sprengplatz geliefert und erfolgreich vernichtet. Das gefundene Artilleriegeschoss war vermutlich in den Zeiten der Leningrader Blockade von der deutschen Armee eingesetzt worden, hieß es aus dem Westlichen Militärbezirk.

Massenevakuation wegen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Düsseldorf