Ein weiterer russischer Militärberater in Syrien getötet

Ein weiterer russischer Militärberater in Syrien getötet
Ein weiterer russischer Militärberater in Syrien tot
Der russische Oberstleutnant Alexei Butschelnikow, der in Syrien als Militärberater im Einsatz war, wurde getötet. "Während der Kampfausbildung hat ein Scharfschütze der Kampfgruppen eine syrische Militäreinheit beschossen", teilte das russische Verteidigungsministerium in einer offiziellen Pressemeldung am Dienstag mit. Ort und Datum des Vorfalls wurden bislang nicht präzisiert.

Am 20. April wurde bekannt, dass der russische Militärberater, Sergei Bordow, beim Angriff der Terrormilizen auf eine Stellung der syrischen Regierungsarmee umgekommen ist. Laut dem russischen Verteidigungsministerium war er Mitglied der Gruppe, die syrische Militärs ausbildete. "Beim Angriff der Kämpfer hat der russische Offizier die Handlungen der syrischen Soldaten koordiniert und den Durchbruch der Terroristen in die Garnisonsstadt verhindert", hieß es. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen.
Der Offizier wurde posthum zur Auszeichnung vorgeschlagen.

Bei Auto-Explosion in Syrien vier russische Militärberater gestorben (Symbolbild)

Trends: # Krieg in Syrien