icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

AfD pocht auf internationale Beobachtung der Bundestagswahl

AfD pocht auf internationale Beobachtung der Bundestagswahl
AfD pocht auf internationale Beobachtung der Bundestagswahl
Die AfD hat die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zur Beobachtung der Bundestagswahl im September aufgefordert. "Wir haben Anlass zur Sorge, dass uns eine Teilnahme am Wahlkampf nicht in uneingeschränkt fairer Weise gewährleistet wird", verlautet es aus einem gemeinsamen Brief der Parteivorsitzenden Frauke Petry und Jörg Meuthen an die OSZE. Sie klagen über "starke Einschränkungen" in Wahlkämpfen durch Repressalien der "sogenannten Zivilgesellschaft".

In dem Schreiben erklären Petry und Meuthen unter anderem, AfD-Wahlplakate würden flächendeckend beschädigt, AfD-Mitglieder und Funktionäre von Unbekannten tätlich angegriffen und öffentliche Veranstaltungen von Gegnern massiv behindert. Das gibt die Nachrichtenagentur Reuters bekannt. Zuletzt gab es beim Kölner Parteitag der AfD Kundgebungen von AfD-Gegnern, bei denen es vereinzelt zu Ausschreitungen gekommen war. 

Umfrage: Die meisten Deutschen für Fortbestand der großen Koalition

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen