Russland verteilt Hilfsgüter unter fast 1.500 Syrern

Russland verteilt Hilfsgüter unter fast 1.500 Syrern
Russland verteilt Hilfsgüter unter fast 1.500 Syrern
Das Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat innerhalb der vergangenen 24 Stunden insgesamt sechs humanitäre Aktionen durchgeführt. Das gab das Zentrum in seinem Bericht am frühen Dienstagsmorgen mit. Insgesamt bekamen 1.492 Bewohner der syrischen Provinzen Aleppo, Latakia und Es Suweida rund 4,8 Tonnen humanitäre Hilfe.

Unter Bewohnern der Viertel von Aleppo Kadi Askar, Benisid, Bustan al-Kasr und Asisa verteilten russische Militärs 800 Portionen warmes Essen sowie 100 Lebensmittelsets und Brot. Bewohner der Ortschaften Dschaaubet-Burgal und Taala bekamen ebenso 800 Portionen warmes Essen. Außerdem lieferten russische Flugmaschinen etwa 21,5 Tonnen Hilfsgüter von den Vereinten Nationen.

US-angeführte Anti-IS-Koalition verschuldet mindestens 352 zivile Opfer bei Angriffen seit 2014 (Archivbild)