Acht Menschen sterben bei Absturz eines Militärflugzeugs in Kolumbien

Acht Menschen sterben bei Absturz eines Militärflugzeugs in Kolumbien
Acht Menschen sterben bei Absturz eines Militärflugzeugs in Kolumbien
Beim Absturz eines kolumbianischen Militärflugzeugs nahe der Hauptstadt Bogotá sind acht Menschen ums Leben gekommen. Das bestätigte Präsident Juan Manuel Santos am Montag auf Twitter. „Acht Menschen verloren ihr Leben“, erklärte der Staatschef und sprach den Angehörigen der Opfer sein Mitgefühl aus.

Unter den Opfern sind fünf Soldaten sowie drei Zivilisten, meldet die Deutsche Presse-Agentur. Die Flugmaschine war auf dem Weg vom Stützpunkt Guaymaral in der Nähe von Bogotá zum südwestlich der Hauptstadt gelegenen Stützpunkt Tolemaida. Der Grund für den Absturz in Facatativá, rund 40 Kilometer nordöstlich von Bogotá, ist noch unklar. Das Flugzeug krachte gegen einen Fernmeldeturm.