Einflussreicher Warlord ruft Taliban zu Frieden in Afghanistan auf

Einflussreicher Warlord ruft Taliban zu Frieden in Afghanistan auf
Einflussreicher Warlord ruft Taliban zu Frieden in Afghanistan auf
Einer der berüchtigtsten afghanischen Kriegsherren hat die Taliban zur Beendigung ihres Kampfes gegen die Regierung und zur Aufnahme von Verhandlungen aufgerufen. "Ich lade euch ein, euch der Friedenskarawane anzuschließen und diesen sinnlosen und unheiligen Krieg zu beenden", Gulbuddin Hekmatjar am Samstag vor Politikern und Anhängern in der Provinz Laghman. "Ich will ein friedliches, stolzes, unabhängiges und islamisches Afghanistan", zitierte Reuters den Anführer der Hesb-i-Islami-Miliz.

Gulbuddin Hekmatjar war als Warlord bereits in den 1980er Jahren am Kampf gegen die sowjetischen Truppen beteiligt. Nach fast eineinhalb Jahrzehnten auf der Flucht schloss er im September ein Abkommen mit der Regierung in Kabul. Der UN-Sicherheitsrat hob im Februar die Sanktionen gegen ihn auf und ermöglichte ihm die Rückkehr in die Heimat. Afghanistans Präsident Aschraf Ghani erklärte, dass die Rückkehr des Hesb-i-Islami-Anführer nach Jahren im Untergrund "bemerkenswerte Auswirkungen auf Frieden, Stabilität, Wohlstand und Entwicklung" haben werde.

Taliban kündigen Frühlingsoffensive in Afghanistan an