Internationale Gewerkschaft der Transportarbeiter verurteilt Zerstörungen in Venezuela

Internationale Gewerkschaft der Transportarbeiter verurteilt Zerstörungen in Venezuela
Die Internationale Föderation der Transportarbeiter (ITF) Lateinamerikas und der Karibik hat sich mit der Gewerkschaft der Arbeitnehmer im Transportbereich Venezuelas solidarisiert.

Sie verurteilt den Vandalismus gegen U-Bahn-Einrichtungen und die jüngsten Attacken auf Metro-Busse. In den vergangenen Tagen wurden mit Steinwürfen die Fenster- und Türscheiben bei zahlreichen Transportmitteln eingeschlagen, Passagiere wurden durch Steine und Glassplitter verletzt. Die Busfahrer streiken nun, weil sie ihre Sicherheit nicht mehr gewährleistet sehen.

In einer Erklärung, die von Mitgliedern der ITF Lateinamerika und Karibik unterzeichnet worden ist, drücken sie ihre Besorgnis wegen der Ereignisse aus, über die sie von Kollegen aus Venezuela informiert wurden. Sie verurteilen die Gruppen von Personen, die mit terroristischen Akten gegen Passagiere und Infrastruktur vorgehen, die Wagen beschädigen und das Personal der U-Bahnen am Arbeitsplatz verletzen.

Die ITF Lateinamerika und Karibik fordert die Regierungstellen in Venezuela auf, entsprechenden Massnahmen zu ergreifen, um die Sicherheit der Passagier und der Transportarbeiter im Dienst zu gewährleisten.

 

ForumVostok
MAKS 2017