Rechtsextreme und rassistische Straftaten in Österreich deutlich gestiegen

Rechtsextreme und rassistische Straftaten in Österreich deutlich gestiegen
Rechtsextreme und rassistische Straftaten in Österreich deutlich gestiegen
Die Zahl der rechtsextrem und rassistisch motivierten Straftaten in Österreich ist im zweiten Jahr in Folge gestiegen. Das ging am Freitag nach Angaben der Grünen aus der Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage hervor, meldet dpa. Im vergangenen Jahr wurden 1313 Fälle registriert, 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl war im Jahr 2014 noch um fast die Hälfte niedriger. Einen deutlichen Anstieg der Anzeigen gab es wegen Verhetzung, vor allem in sozialen Medien.

Der justizpolitische Sprecher der Grünen, Albert Steinhauser, sprach gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA von einer „besorgniserregenden Entwicklung“. Noch nie habe es so viele Straftaten, Anzeigen und Täter wie im Vorjahr gegeben. „Durch das Thema Flucht und die aufgeheizte Debatte darüber sehen sich Rechtsextreme zu Straftaten legitimiert“, so Steinhauser.

Österreichischer Minister fuer Inneres, Wolfgang Sobotka