Afghanische Militärs töten 30 IS-Kämpfer in 24 Stunden

Afghanische Militärs töten 30 IS-Kämpfer in 24 Stunden
Afghanische Militärs töten binnen einem Tag 30 IS-Kämpfer
Innerhalb von einem Tag haben afghanische Soldaten in der Provinz Nangarhar mindestens 76 Terroristen getötet. Mindestens 30 von ihnen gehörten zu der Terrormiliz „Islamischer Staat“, berichtet das Verteidigungsministerium des Landes. Afghanische Militärs konnten außerdem fünf IS-Kämpfer festnehmen, mehrere Deckungen der Terrormiliz zerstören und ihre Munition beschlagnahmen.

Die Lage in Afghanistan hat sich in den letzten Monaten deutlich verschlechtert. Kämpfer der Taliban-Bewegung, die zuvor große Territorien in ländlichen Gebieten des Landes erobert hatten, greifen aktuell Großstädte an. Außerdem hat sich der Einfluss des „Islamischen Staates“ in der Region verstärkt.

Über 90 Menschen bei Kämpfen zwischen IS und Taliban im Norden Afghanistans gestorben

ForumVostok
MAKS 2017