Türkisches Innenministerium suspendiert über 9.000 Polizisten

Türkisches Innenministerium suspendiert über 9.000 Polizisten
Türkisches Innenministerium suspendiert über 9.000 Polizisten
Gut neun Monate nach dem Militärputschversuch in der Türkei sind dem Sender CNN Türk zufolge weitere 9.103 Polizisten vom Dienst suspendiert worden. Im Moment laufen demnach Ermittlungen wegen vermuteter Verbindungen zum regierungskritischen Prediger Fethullah Gülen. Die Regierung wirft dem Mann vor, Drahtzieher des Mitte Juli 2016 gescheiterten Militärputsches gewesen zu sein.

Am Mittwoch waren nach Angaben der türkischen Regierung mehr als 1.000 Unterstützer des Predigers festgenommen worden. Ihnen wird zur Last gelegt, den Polizeiapparat unterwandert zu haben. Nach dem Putschversuch wurden etwa 120.000 Richter, Staatsanwälte, Lehrer, Polizisten und andere Beschäftigte des öffentlichen Dienstes entlassen oder suspendiert, berichtet Reuters.

Rund 1.000 Festnahmen bei Großrazzia gegen Gülen-Bewegung in türkischer Polizei (Archivbild)