Rund 1.000 Festnahmen bei Großrazzia gegen Gülen-Bewegung in türkischer Polizei

Rund 1.000 Festnahmen bei Großrazzia gegen Gülen-Bewegung in türkischer Polizei
Rund 1.000 Festnahmen bei Großrazzia gegen Gülen-Bewegung in türkischer Polizei (Archivbild)
Bei einer landesweiten Operation gegen mutmaßliche Anhänger der Gülen-Bewegung innerhalb der türkischen Polizei sind mehr als 1.000 Verdächtige festgenommen worden. Die Nachrichtenagentur Anadolu beziffert die Zahl der Festgenommenen auf 1.009 Mann. Das Ziel der Operation sei die geheime Struktur der Gülen-Bewegung innerhalb der Polizei in allen 81 Provinzen des Landes. An der Großrazzia seien 8.500 Sicherheitskräfte beteiligt.

Die Regierung in Ankara macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch vom Juli vergangenen Jahres verantwortlich. Gülen weist das zurück. Dem türkischen Innenministerium zufolge sollen Anfang April ungefähr 47.000 Menschen wegen angeblicher Verbindungen zur islamischen Gülen-Bewegung in Untersuchungshaft gesessen haben, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. In ihrer erfolgreichsten Phase soll die Gülen-Bewegung in der Türkei und weltweit mehrere Millionen Anhänger gehabt haben.

Türkischer Innenminister: Über 47.000 Gülen-Verdächtige sind in der Türkei in Untersuchungshaft

ForumVostok
MAKS 2017