Griechisches Gericht lehnt Auslieferung türkischer Soldaten ab

Griechisches Gericht lehnt Auslieferung türkischer Soldaten ab
Griechisches Gericht lehnt Auslieferung türkischer Soldaten ab
Ein griechisches Berufungsgericht hat am Dienstag einen neuen Antrag der Türkei auf Auslieferung von Soldaten abgelehnt, die nach Griechenland geflohen waren. Drei der acht türkischen Soldaten, die sich während des Putschversuchs im Juli 2016 in einem Hubschrauber nach Griechenland abgesetzt hatten, müssen demnach nicht in ihre Heimat zurück. Über das Schicksal der fünf anderen Soldaten soll in den kommenden Wochen entschieden werden, berichtet Reuters.

In der Heimat wird den Armeeangehörigen unter anderem die versuchte Ermordung von Präsident Recep Tayyip Erdoğan und die versuchte Auflösung des Parlaments vorgeworfen. Die Beschuldigten weisen dies zurück. Sie haben in Griechenland Asyl beantragt, weil sie nach eigener Darstellung in der Türkei um ihr Leben fürchten müssen. Die Regierung in Ankara droht Athen mit Gegenmaßnahmen, sollte Griechenland die Militärs nicht zurückschicken.

Urteil: Griechenland liefert türkische Offiziere nach Putschversuch nicht aus

ForumVostok