Türkei greift Kurdenstellungen in Syrien und im Irak an

Türkei greift Kurdenstellungen in Syrien und im Irak an
Türkei greift Kurdenstellungen in Syrien und im Irak an (Symbolbild)
Türkische Kampfjets haben Stellungen der Kurdenmiliz YPG in Syrien sowie der kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak angegriffen. Das teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Dienstag mit. Bei den Luftangriffen sind Aktivisten zufolge mindestens drei Menschen getötet worden, meldet dpa.

Der türkische Generalstab bestätigte am Dienstagmorgen die Luftangriffe, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Ziel sei die „Zerstörung dieser Terrornester“ in Nordostsyrien und im Nordirak gewesen, hieß es in einer Mitteilung der Streitkräfte. Nach Angaben der syrischen Kurdenmiliz YPG sei ein Medienzentrum getroffen worden. Dabei seien Kämpfer getötet und verletzt worden.

Im Februar nahmen Kämpfer der so genannten Freien Syrischen Armee zusammen mit der türkischen Armee die IS-Stadt Al-Bab ein.