US-Bundesstaat Arkansas richtet zwei Häftlinge an einem Tag hin – erstmals seit 16 Jahren

US-Bundesstaat Arkansas richtet zwei Häftlinge an einem Tag hin – erstmals seit 16 Jahren
US-Bundesstaat Arkansas richtet zwei Häftlinge an einem Tag hin – erstmals seit 16 Jahren
Am Montag sind im US-Bundesstaat Arkansas zwei Menschen exekutiert worden. Das ist das erste Mal seit 16 Jahren, dass in einem Bundesstaat zwei Häftlinge an einem Tag hingerichtet werden, berichtet die Deutsche Presse-Agentur. Die beiden Männer namens Jack Jones und Marcel Williams wurden mit der Giftspritze exekutiert.

Die Exekution ist Teil einer geplanten Serie von ursprünglich insgesamt acht Hinrichtungen binnen weniger als zwei Wochen. Hintergrund ist, dass bei den Vorräten des Wirkstoffes Midazolam als Teil des Giftcocktails Ende April das Haltbarkeitsdatum abläuft. Die US-Behörden haben Nachschubprobleme, weil einige Hersteller ihre Mittel nicht für Exekutionen zur Verfügung stellen. Höchste Gerichte haben mindestens zwei der geplanten acht Hinrichtungen vorläufig gestoppt. Allerdings kam diese Entscheidung für  Jack Jones und Marcel Williams zu spät.

US-Supreme Court blockiert Hinrichtung in Arkansas