Syrische Armee bereit, zwecks Ermittlung des Giftgasvorfalls in Idlib Kampfhandlungen einzustellen

Syrische Armee bereit, zwecks Ermittlung des Giftgasvorfalls in Idlib Kampfhandlungen einzustellen
Syrische Armee bereit, zwecks Ermittlung des Giftgasvorfalls in Idlib Kampfhandlungen einzustellen
Die syrischen Regierungskräfte seien bereit, Kampfhandlungen um die Stadt Chan Schaichun einzustellen, falls dorthin eine Sondermission zur Ermittlung des Giftgasvorfalls geschickt wird. Das gab das russische Verteidigungsministerium am Montag bekannt. Um den Experten die Sicherheit bei ihrer Arbeit zu gewährleisten, könne die syrische Seite ein Moratorium für Aktivitäten ihrer Truppen, Luftstreitkräfte und Artillerie ausrufen.

Ferner könne das syrische Kommando sichere Bedingungen für die Tätigkeit der Experten auf dem Militärflugplatz Schairat schaffen. Das russische Verteidigungsministerium hatte den angeblichen Giftgasangriff der russischen Luftwaffe auf Chan Schaichun am 4. April dementiert. "Die Flugzeuge der russischen Luftstreitkräfte haben keine Angriffe auf die Stadt Chan Schaichun im Gouvernement Idlib verübt", heißt es in der Pressemitteilung der Behörde. Die Nachrichtenagentur Reuters, die den Anschlag gemeldet hatte, habe es „geschafft, sogar die Urquelle dieser Nachricht zu entstellen, die darüber nichts erklärt hatte“.

Symbolbild

Trends: # Krieg in Syrien